NEWS

Aus der Produktion

Das Ende der Unendlichkeit

18. Feb, 16:38 (MEZ) – (und wie lange sie dauert)

Die aufmerksamen Besucher unserer Seite haben es bereits gemerkt: das "Unendliche Spiel" ist vollendet. Nach gut 11 Monaten haben es Andreas Gerth & Andreas Ammer endlich geschafft, die innerhalb von 79 Tagen eingelesenen über 1500 Seiten des Romans "Unendlicher Spaß" zur Musik der Goldenen Maschine zu arrangieren.

Wir sind einerseits fast etwas gerührt und haben andererseits knallhart nachgerechnet: das "GröHaZ" (Größtes Hörspiel aller Zeiten) dauert exakt

- 3 Tage
- 6 Stunden
- 48 Minuten
- 45 Sekunden.

Anders ausgedrückt sind das gut 78 Stunden und 49 Minuten oder über 13000 Minuten.

Ein herzliches riesiges Dankeschön noch einmal an alle 1400 Leser, an die Produzenten, die an das Unmachbare geglaubt haben, es ist jetzt jederzeit hier kostenlos downloadfähig; an einem "alles Herunterladen" Button arbeiten wir gerade. Dank auch an diejem´nigen, die uns auf kleine Fehler hingewiesen haben und auch an alle "stillen" Hörer ... im Herbst wird das Ganze Werk als Hörbuch auf 9 mp3 DVDs im Hörverlag erscheinen.

Vor einem Jahr noch ein Jahr jünger: Acid Pauli, Andreas Gerth, Andreas Ammer und ihre "Goldene Maschine"

"Unendlicher Spaß" fast vollendet.

11. Feb, 17:30 (MEZ) – Fast ein Jahr später ...

Gerade wird parallel am vorletzten und am allerletzten Kapitel gearbeitet. Die zu leise abgemischte Szene 166 wurde neu abgemischt und die Verhandlungen über eine Veröffentlichung des Gesamtwerkes (!) im Hörverlag laufen. Der BR sendet diese Woche einige Kapitel als Hörspiel ... die Geschichte beginnt also - so wie im Roman - am Ende noch einmal neu.

Nach fast einem Jahr Arbeit sind Andreas Ammer & Andreas Gerth fast ein wenig wehmütig, wenn sie gleich zum letzten Mal eine fertig gemischte Szene hochladen.

Madame Psychosis packt aus

23. Jan, 20:06 (MEZ) – Was ist der Inhalt von "Unendlicher Spaß"?

Das Projekt "Unendliches Spiel" nähert sich nach gut 11 Monaten Arbeit seiner Vollendung. Heute ging die wichtige Szene 182 online, in der klar wie sonst selten im Roman erzählt wird, woraus eigentlich jener ominöse, tödliche Film besteht, der im stets leer gelassenen Zentrum des gleichnamigen Romans steht. Nur 6 Szenen fehlen uns noch ... dann ist das "GröHaZ" über die tödlichste aller Unterhaltungssendungen fertig. Zitat Seite 1350: "Er wollte etwas machen, das Zitat zu vollkommen Zitatende sein sollte. Aber als Witz. Unterhaltung war seine fixe Idee, weil er immer zu wegen Unterhaltung vs. Nichtunterhaltung und Stasis kritisiert wurde."

Das "Unendiche Spiel" in der Schlußphase

10. Jan, 16:23 (MEZ) – Das fulminante Ende

Ein Jahr hatten wir uns Zeit gegeben, als wir im März des vergangenen Jahres unter dem Jubel der Presse das unglaublich erscheinende Projekt "Unendliches Spiel" gestartet haben und diese Internet-Seite am 8. März 2016 online ging. Schon am ersten Tag gingen die ersten Lesungen ein. Schon 10 Wochen später waren alle Seiten des Romans eingelesen. Da wir nie mit diesem Erfolg gerechnet hatten, dauern die Arrangierarbeiten bis heute an. Kerstin Grimm reinigt im WDR die Lesungen von etwaigen Störgeräuschen, gleicht die Lautstärken an und schneidet die Fußnotenlesungen hinein. Dann machen sich Andreas Gerth & Andreas Ammer daran, die Musiken anzulegen. Über 60 Stunden material sind so schon entstanden. Zweifellos und wie versprochen "Das größte Hörspiel der Welt". Noch fehlt das furiose Finale des Romans. Der Auftritt des Geistes an Gatelys Bett ist schon fertig. Der womögliche Angriff der Terroristen auf die verschneite Tennisakademie steht noch aus.
Bis zum heutigen Tag sind 175 der 189 Szenen fertig. Bis Seite 1259 kann man das Hörspiel schon durchgängig anhören. Bis zum März ist also noch einiges zu reinigen, schneiden, arrangieren. Dann wird das Projekt, an dessen Fertigstellung die Wenigsten geglaubt haben, hoffentlich termingerecht fertig gestellt sein.

Abbildung: Die Garage in der DFW bis zu seinem Suizid an seinen letzten Roman "Der bleiche König" schrieb.

10. Jan, 16:10 (MEZ) –

"Unendliches Spiel … is now at the Prix Europa!

20. Oct, 13:10 (MEZ) –

Just now we are presenting our work at the "Prix Europa" in Berlin. Keep your fingers crossed!

150 Kapitel 1048 Seiten & 303 Anmerkungen

14. Oct, 17:52 (MEZ) – ¾ tel des Riesenromans sind fertig komponiert

Bevor es am nächsten Donnerstag ins Rennen um den Prox Europa geht, haben Andreas Gerth & Andreas Ammer ihre Dateien noch einmal aufgeräumt und ein paar Kapitel arrangiert: Soeben sind nach etwas mehr als 6 Monaten Arbeit die ersten 150 Kapitel von "unendliches spiel unendlicher spass" fertig geworden. Die ersten 1048 (!!!) Seiten von "Unendlicher Spaß" sind somit online abrufbar und stehen zum Herunterladen bereit. Kapitel 149 handelt davon, wie sich Zuschauer von "Unendlicher Spaß" lieber die Zehen absägen lassen, als aufzuhören zuzuschauen. Rechnerisch sind 75 % des Materials fertig komponiert. Vielleicht schaffen wir es bis zum Ende des Jahres!

Europa wir kommen!

10. Sep, 15:03 (MEZ) – USUS für Prix Europa nominiert

Das Internet-Hörspiel-Projekt "Unendliches Spiel - Unendlicher Spaß" ist für den 30. Prix Europa in der neuen Kategorie "Digital Audio" nominiert worden. Mitte Oktober wird eine Jury darüber entscheiden, welches der 19 ausgewählten Internet-Projekte den begehrten Preis bekommt. Mittlerweile geht die Arbeit an dem Stück unvermindert weiter. Über 2/3tel der Szenen und Seiten sind inzwischen von Kerstin Grimm, Andreas Gerth und Andreas Ammer fertig arrangiert worden. Derzeit wird - von der einen Hälfte der Belegschaft - noch an der (etwas überlangen, aber zentralen und actiongeladenen) Szene 120 gebastelt, in der Don Gateley ins Koma geprügelt wird. Die andere Hälfte der Arbeit ist fast schon bis in die Tiefen der 140er Szenen vorgestoßen.

1000 Seiten geschafft?

29. Aug, 21:29 (MEZ) – (Naja fast)

Es ist ein Ereignis, auf das wir Arrangeure (Andreas Gerth, Frau Kerstin Grimm vom WDR & Andreas Ammer) schon ein Weilchen hinarbeiten: das Erreichen von Seite 1000 (1404 sind es bekanntlich insgesamt) … nun jetzt ist es so weit … allerdings … jaja, da fehlen noch ein paar knifflige Kapitel, allen voran das 116. und dann vor allem das zentrale Kapitel No. 120 in dem Don Gately sich bei einer Schlägerei mit ein paar Kanadiern so schwer verletzt, er damit zwar zur zentralen Figur des Schlusses von "Unendlicher Spass" promoviert, dafür aber ans Krankenhausbett gefesselt sein wird, wo ihm dann allerhand seltsame Gestalten besuchen werden. 28 mit Action vollgepackte Seiten (ab Seite 865). Ja, die fehlen noch; dafür sind wir mit Kapitel 134 schon fertig, das ab Seite 1003 zu lesen wäre.

Einerseits entschuldigen wir uns dafür, dass nicht immer alles chronologisch geht, andererseits entspricht das doch auch wieder dem Roman, den wir hier mit unserer Arbeit feiern.

Eine Manuskriptseite von DFW.

20.8. Anmerkung 24

20. Aug, 19:32 (MEZ) –

Hier in der digitalen Welt des "Unendlichen Spieles" nähern wir uns langsam der Seite 900. In der Welt des Hörspieles sendet der Deutschlandfunk am 20.8. die "Anmerkung 24", eine zum Hörspiel erweiterte Fassung dieser Anmerkung, die die Filmographie des James O. Incandenza darstellt, die selbst so etwas wie "Infinite Jest", - auf das sie Filmographie hinausläuft darstellt. Aber das versteht man eigentlich erst, wenn man den Roman fertig gelesen (oder gehört) hat; ist aber trotzdem kein Spoiler, wenn man es vorher schon weiß.


http://www.deutschlandfunk.de/hoerspielprojekt-unendliches-spiel-unendlicher-spass.688.de.html?dram:article_id=358545

Neues Glück, neues Spiel, neue Seiten

11. Jun, 14:52 (MEZ) – Es kann wieder gelesen werden

Wir haben die fertigen Lesungen etwas durchforstet …dabei ist es uns aufgefallen, dass einige Leser besonders fleißig waren und - was natürlich nicht verboten, sondern auch gewünscht war - mehrere Seiten eingelesen haben. Insbesonders ein Fan hat über 50 Mal zu Handy und Buch gegriffen und uns etwas vorgelesen. Eine gigantische Leistung, für die wir uns herzlich bedanken. Um allerdings auch bisher leer ausgegangenen Lesern die Möglichkeit zu geben, noch an dem "Unendlichen Spiel" teilzunehmen, haben wir diese Lesungen erst einmal zurückgestellt und die Seiten wieder freigegeben … das Spiel ist also wieder eröffnet. Unendlichen Spaß!

Früh vollendet ...

24. May, 02:09 (MEZ) –

… betitelte heute die "Süddeutsche Zeitung" ihren Artikel über die eingelesenen 1410 Seiten "Unendliches Spiel" - Pünktlich zur Meldung waren auch wieder 2 Seiten Online, die allerdings bereits wieder neu eingelesen worden sind. http://www.sueddeutsche.de/medien/radio-frueh-vollendet-1.3001969

In 70 Tagen durch einen Roman

17. May, 22:51 (MEZ) – Fertig!

Heute Abend, am 17. Mai, 70 Tage nachdem wir am 8. März das Projekt "Unendliches Spiel Unendlicher Spaß" gestartet haben, ist Seite 1410, die letzte Romanseite von David Fosters Roman eingelesen worden. Eigentlich hatten wir uns 1 Jahr Zeit gegeben, um das zu erreichen (und nicht jeder hätte es uns zugetraut). Wahnsinn.

Bitte besuchen Sie weiter unsere Seite, denn es werden nicht nur die Lesungen zum Hörspiel mit der Musik der "Goldenen Maschine" arrangiert, sondern in der aktuellen Arbeit am Text müssen immer mal wieder einzelne Seiten erneut eingelesen werden. Wir brauchen also weiterhin Ihre Hilfe (und hoffen natürlich auf ihr geneigtes Ohr).

Und ja, ja, ja. Wir freuen uns wahnsinnig, sind wahnsinnig stolz auf Sie, unsere 1400 Leser und werden uns wahnsinnig anstrengen dieses Projekt auch von unserer Seite fertig zu stellen. Wir haben in 70 Tagen nur gut 600 Seiten geschafft (sind aber auch nur zu zweit) … wir werden aber natürlich nicht nachlassen. Nächste Woche gibt es Ausschnitte im WDR zu hören und im Juli auf WDR sogar ein ganzes Hörspiel ("Anmerkung 24").

Einen großen Dank an alle, die an dieses einzigartige Projekt von Anfang an vertraut haben: Allen voran der WDR und Christina Hänsel, allen unseren Co-Produzenten (BR, DLF, KiWi, K20 & die Filmstiftung nrw) und an Lukas Hartmann, der diese Seite hier so programmiert hat, dass sie auch 1400 mal funktioniert.

Andreas Ammer, Andreas Gerth, Acid Pauli

Wir sind sicher: auch David Foster hätte sich gefreut (wenn er denn noch in diesem, seinem letzten Haus wohnen würde). Das ist für dich David, ein Geschenk von deinen Lesern!

Zu groß für den Computer

16. May, 16:46 (MEZ) – Szene 74 ist mit 108 Minuten die bisher längste

Mit ca. 27 Stunden 14 Minuten und 38 Sekunden sind wir noch nicht wirklich das "Größte Hörspiel aller Zeiten" (das dürfte bislang die ungekürzte Lesung (nunja) des Ulysses sein, die 38 Stunden und 8 Minuten dauert) … aber wir sind ja noch lange nicht fertig. Derzeit nähern wir uns bie der Produktion Seite 600 an. 81 Szenen sind fertig produziert. Die Seiten hingegen sind so gut wie fertig eingelesen. Beim der bisher längsten Szene (no.74), dem 108 minütigen Eschaton-Spiel kamen fast die Computer zum erliegen. Nur wenig kürzer ist die Szene 71, die im Buch zwar nur 2 Seiten annimmt, dafür aber die schier endlose Fußnote 110 enthällt, selbst ein kleiner Roman, der u.a. die politischen Hintergründe erläutert, vor der der ganze "Unendliche Spass" spielt.

Länger als ein ganzer Tag

13. May, 02:51 (MEZ) –

Die sogenannte "Eschaton"-Szene ist vielleicht das bekannteste Kapitel von "Infinite Jest". Auf 4 Tennisplätzen wird der atomare Weltuntergang anhand weitgehend unverständlichen Regeln mit Tennisbällen und -kleidung nachgespielt. Am Interdependenztag im Jahr der Inkontinenz-Unterwäsche gerät das Spiel allerdings aus den Fugen: 108 Minuten absurde Science Fiction … ein Highlight des Romans, für das unsere "Goldene Maschine" besonders schöne Musik komponiert hat.

Gleichzeitig reißen wir mit diesem Kapitel die magische 24 Stunden Grenze: insgesamt sind jetzt 26 Stunden 18 Minuten und 59 Sekunden "Unendliches Spiel" fertiggestellt.

Bitte jemand für 465

6. May, 11:38 (MEZ) –

Gerade ist das legendäre Kapitel über das "komplizierteste Spiel der Welt", das Eschaton-Spiel in Arbeit. Es geht um die Weltherrschaft, wird auf 4 Tennisplätzen gespielt und benötigt umfangreiche Software. Kerstin Grimm, die für uns die Textaufnahmen in eine hörbare Form bringt, hat leider festgestellt, dass Seite 465 in unseren Aufnahmen nur sehr schwer verständlich ist. Deshalb müssen wir diese Seite neu einlesen lassen … bis dies passiert ist, ruht leider die Arbeit.

Und wo wir schon bei der Leserbeteiligung sind. Gerne bekommen wir auch Hinweise darauf, wo wir in der Arbeit einen Fehler gemacht haben. Unser Mitleser Rüdiger Neumann schreib uns beispielsweise: "meines Erachtens fehlt in USUS Kap11 Sz 31 (Seite136) die Lesung der Fußnote 42. Vielen Dank für das Projekt!!!!! Und weiter gutes Gelingen!" … und natürlich hatte er Recht, wir haben unseren Fehler sofort bereinigt. Ja, so geht Internet.

Also schreiben Sie uns an spass@euendlichesspiel.de , wenn Ihnen etwas auffällt.

Auf die 24 Stunden zu ...

1. May, 03:20 (MEZ) – 69 Szenen sind fertig

Der derzeitige Stand der Komposition: Wir haben zum 1. Mai 69 Szenen (von 189) fertig arrangiert. Damit stehen derzeit 22 Stunden 41 Minuten und 36 Sekunden "Unendliches Spiel", das heißt die ersten 432 Seiten samt Anmerkungen zum kostenlosen Anhören oder Download zur Verfügung. Diese Woche werden wir - wenn alles gut geht - die magische 24-Stunden-Marke erreichen.

Nur noch 100 Seiten zu lesen ...

28. Apr, 01:52 (MEZ) – … aber noch 1000 um sie als Hörspiel zu bearbeiten.

Nur noch gut 100 Seiten stehen bereit, um sie als Crowdfunding hier einzulesen. Wahnsinn, wie schnell das ging.

Allerdings haben wir noch gut 1000 Seiten vor uns, um Sie zu bearbeiten, anzugleichen und sie auf eine passende Musik zu arrangieren. Für die ersten 400 Seiten haben wir gut 7 Wochen gebraucht … die Arbeit wird also noch Monate dauern … bitte bleiben Sie uns gewogen.

Zur zeit dauert unser Hörspiel 19 Stunden 32 Minuten und 1 Sekunde (so ungefähr).

… jetzt mit Sprechern!

25. Apr, 16:02 (MEZ) – Namen der Leser ab jetzt online.

Es ist nicht so, dass wir es nicht von Anfang an so gewollt hätten, aber es hat etwas gedauert, es zu realisieren. Seit letzter Woche werden die Namen unserer 1000den von Lesern - so sie es wollen - die an unserem Projekt schon teilgenommen haben, auf der "Anhören"-Seite unter der betreffenden Szene veröffentlicht. Dafür lag letzte Woche die Hörspielproduktion etwas flach … alle waren anderweitig beschäftigt. Inzwischen sind 64 Szenen online und wir arbeiten weiter.

Eine frühe Design-Version der Seite sah übrigens so aus:

ein Viertel des größten Hörspiels aller Zeiten ist fertig

15. Apr, 00:59 (MEZ) – Die ersten 63 Szenen sind jetzt online abrufbar!

Heute haben wir die 63. Szene des Romans "Unendlicher Spaß" fertig gestellt. Es ist eine besondere Szene: Für das Buch, weil es fulminant den Selbstmordversuch von Joelle van Dyne, des "Schönsten Mädchens Aller Zeiten" (SCH.M.A.Z.) schildert; für uns, weil mit dieser Szene die Seite 346 erreicht wird … mithin gut ein Viertel des 1404 Seiten umfassenden Textes (die Anmerkungen nicht mitgerechnet). Bislang dauert unser Hörspiel - wenn wir richtig gerechnet haben - 18 Stunden, 13 Minuten und 56 Sekunden.

Wir fühlen uns Verzückt, wie die heilige Theresa, die in diesem Kapitel eine gewisse Rolle spielt:

12 Stunden Marke überschritten

12. Apr, 03:35 (MEZ) – 46 Szenen Online

In der Nacht zum 12. April haben Andreas Ammer & Andreas Gerth, die Arrangeure des Hörspiels, die 12 Stunden-Marke überschritten. Inzwischen sind 46 der 189 Szenen online zum Anhören bereit. Die Produktionslänge beträgt im Moment: 12 Stunden 5 Minuten und 9 Sekunden.

Bonusbild: ein alternativer Designentwurf mit 12 Symbolen von Manekineko:

Kultur am Mittag

11. Apr, 12:01 (MEZ) –

Der WDR zieht schon einmal eine erste Bilanz:

http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-kultur-am-mittag/audio-hoerspielprojekt-unendliches-spiel---eine-zwischenbilanz-100.html

Ein Fehler auf Seite 322

8. Apr, 22:21 (MEZ) –

Trotz größter Sorgfalt und eigener Kontroller (danke Katja Herzke) gilt: das Arrangieren der vielhundert unterschiedlichen Lesungen zur Musik plus das Einschneiden der Fußnoten sowie der jeweils wechselnden Musik ist kein trivialer Vorgang: gestern haben wir uns gar bei einem Fehler erwischt: fehlte doch glatt bei der Szene 60 am Ende die Anmerkung 78 … wir haben den Fehler heute bemerkt und behoben. Gerade versuchen wir ihn auch online zu beheben.

Falls Sie Fehler in der Texterstellung bemerken … bitte melden sie sich unter: spass@unendlichesspiel.de

Das Internet-Radio-Hörspiel fürs Fernsehen

8. Apr, 16:47 (MEZ) – Von der Vernissage

So viel "Trimedialität" (das neue Zauberwort der Fernsehsender) war selten: zur Vernissage des Hörspielprojektes "unendliches spiel" am Mittwoch in Düsseldorf hatten sich gleich zwei Fernsehteams angemeldet: Hier Andreas Gerth beim Erklären der "Goldenen Maschnine".

Heute Neu

5. Apr, 02:27 (MEZ) –

Heute neu sind die Szenen No. 26 & 59; insgesamt 48 Minuten Hörspiel. Szene 26 schildert die harten Trainingsmethoden an der ETA; Szene 59 Madame Psychosis' (alias Joelle van Dyne) versuchten Selbstmord durch Überdosis.

Morgen könnten wir die 10-Stunden-Marke knacken (bislang sind - wenn wir richtig gerechnet haben - 9h 43 Minuten und 27 Sekunden Hörspiel "unendliches spiel" online abrufbar.;

Übermorgen ist Vernissage im Düsseldorfer K20 (Eintritt frei ab 18h).

Andreas Gerth & Acid Pauli bei der Installation der Maschine im K20 vor genau 4 Wochen:

April im Jahr 7 nach dem J.D.I.-.U.

3. Apr, 20:08 (MEZ) –

Es ist April (im 7. Jahr nach dem Jahr der Inkontinenz-Unterwäsche). Das Projekt "unendliches spiel unendlicher spass" ist noch keine 4 Wochen alt. Diese Woche stehen allerdings einige große Dinge an:

- Zuerst gab es bei unserem Koproduzenten "Deutschlandfunk": ein recht schönes Kurzfeature über unser Projekt.

- Dann wird am Mittwoch 6.4. im Düsseldorfer Museum K20 ab 18 Uhr zr großen Abendöffnung im Beisein der "Goldenen Maschine" eine kleine Vernissage stattfinden.

- Zum dritten werden wir ab sofort versuchen, die Produktion der Hörspielfassung mit Hilfe von WDR-Toningenieuren zu verschnellern.

Bislang sind die ersten 25 Kapitel fertig.

Außerdem die Kapitel mit der langen Diskussion zwischen Maranthe und Steeply in der Wüste Arizonas über den terroristischen Einsatz des Filmes "Unendlicher Spaß" (Kapitel 29, 31, 35, 38, 39) …

… sowie das große Kapitel über die Radioshow von Madame Psychosis (Kapitel 54; Dauer 66 Minuten) und …

… fertig sind auch die für das Gesamtverständnis wichtigen Kapitel über die Filmographie von James O. Incandenza (Kapitel 20, incl. Endnote 24, Dauer 64 Minuten);

… sowie die Übersicht über die Abfolge der Jahre in der "Sponsorenzeit" (Kapitel 60), in der der Leser zum ersten Mal erfährt, dass der Roman "Unendlicher Spass" nicht chronologisch erzählt wird.

- Außerdem feilen wir noch immer an der Programmierung der Seite "unendlichesspiel.de", die in den letzten Tagen ein paar Mal kurz pausiert hat (das ist bei digitalen Projekten offensichtlich so üblich) … aber von unserem Administrator Lukas Hartmann immer wieder innerhalb kürzester Zeit "hochgefahren" werden konnte. Danke dafür.

Und das sind ein paar der Macher: vlnr.:Anke Morawe (Filmstiftung nrw), Christina Hänsel (WDR), Martin Gretschmann (Acid Paili), Andreas Gerth (Driftmachine), Andreas Ammer (als er selbst) scharen sich um die "Goldene Maschine" im K20.

1000 Dank!

29. Mar, 00:05 (MEZ) – 8h 46' 51" Hörspiel sind fertig

Zu Ostern haben wir die 1000der-Marke geknackt … bisher sind über 1000 Lesungen bei uns eingegangen. Es gibt auch schon die ersten Zuschriften, wann es endlich mit der Hörspielproduktion weitergeht: aktuell hängen wir bei Szene 26, an der gerade gearbeitet wird. Dafür sind die Szenen 29, 30, 31, 33, 35, 38 & 39 bereits fertig (und die Szene 54 mit Madame Psychosis). Da der Roman nicht chronologisch aufeinander aufbaut, könnte, wer es nicht erwarten kann, zur Not schon einmal "vorhören"

Außerdem werden wir uns nach Ostern Gedanken machen, wie wir der Masse von Lesungen Herr werden können. Andreas Gerth & Andreas Ammer schaffen die Arbeit nicht in der von den Lesern vorgegebenen Kürze der Zeit. Die über 8 Stunden 46 Minuten und 52 Sekunden Hörspiel, die sie in den letzten 2 ½ Wochen produziert haben, hinken den Lesungen weit hinterher (da dürften wir bereits die 60. Stunde überschritten haben). Es sollen also Co-Arrangeure angestellt werden, damit die Arbeit am "Größten Hörspiel aller Zeiten" in weniger Zeit als dem ursprünglich gedachten Jahr vollendet werden kann.

Wir wollen unsere fleißigen Leser ja nicht allzu lang warten lassen.


Über die Musik

22. Mar, 12:52 (MEZ) – David Foster Wallace erklärt die Musik

David Foster Wallace hat in der berühmten Szene über die legendäre Radiosendung „Plus/minus sechzig Minuten mit Madame Psychosis“ recht anschaulich die Musik beschrieben, die unsere "Goldene Maschine" für den Roman komponiert:

"Die Musik, die ihre unmodulierte Lesung begleitet, ist auf beklemmende Weise unwiderstehlich. Man kann ihre Entwicklung nie vorhersagen, aber mit der Zeit ergibt sich ein Muster, eine Richtung oder ein Rhythmus. Die heutige Hintergrundmusik passt irgendwie zu dem, was sie liest. Sie hat keinerlei Beschleunigung. Man hat nicht das Gefühl, sie wolle unbedingt ein Ziel erreichen. Man hat dabei etwas Schweres vor Augen, das am Ende eines langen Seils langsam hin- und herschwingt. Sie ist Moll genug, um gespenstisch zu wirken... ." („Unendlicher Spaß“, Seite 273)

Acid Pauli und Andreas Gerth bringen der "Goldenen Maschine" alles bei, was sie übers Komponieren wissen muß:

Bergfest

19. Mar, 14:11 (MEZ) – Die Hälfte aller Seiten ist eingelesen!

Heute ist es Zeit für etwas Algebra: 1544 Seiten hat "Unendlicher Spaß" in der deutschen Ausgabe. Der eigentliche Text (ohne Anmerkungen) endet auf Seite 1410; die ersten 6 Seiten sind Titelblatt, Impressum usw.. Der eigentliche Text umfasst also 1404 Seiten. Die Hälfte davon ist 702. Und diese Seite dürfte heute, Samstag 19.3. eingelesen werden. Seite 703 ist bereits von Doris Margarete Schmidt aufgenommen worden. Unsere vielhundert Mitleser haben es also geschafft, innerhalb von 10 Tagen die Hälfte des Romans einzulesen. Wir sind überwältigt … und kommen mit arrangieren im Moment kaum hinterher, mühen uns aber redlich: wir werden nächste Woche die ersten 200 Seiten mit Hilfe der "Goldenen Maschine" zum Hörspiel verarbeitet haben: Keep listening!

100 Minuten oder 100 Stunden?

17. Mar, 19:22 (MEZ) – Unendliches Spiel auf der Leipziger Buchmesse

Zur Eröffnung der Buchmesse in Leipzig hat die ARD der Hörspiel-Produktion "unendliches spiel unendlicher spass" die Ehre erwiesen, die sich auf der großen ARD-Bühne zu präsentieren. Die WDR-Redakteurin Christina Hänsel sprach mit Ulrich Blumenbach und Andreas Ammer über die Produktion. Die "Goldene Maschine" von Andreas Gerth und Acid Pauli wurde live aus Düsseldorf dazugeschaltet (zumindest sekundenweise).

Ganz schein man beim MDR allerdings die Ungeheuerlichkeit des Unferfangens noch nicht verstanden zu haben: "Über 100 Hörspielminuten" - so schreiben sie - sollen entstehen - nein, liebe Kollegen …. es sind 100 Stunden, ja: Stunden, 100 Stunden!

Zu dem Auftritt gibt es einen Stream, den sie unter dieser Adresse finden: http://www.mdr.de/buchmesse/audios-und-videos/video-5290.html

Ulrich Blumenbach, Christina Hänsel und Andreas Ammer auf der Leipziger Buchmesse (unter falscher Überschrift):

Die Incandenza Filmographie

16. Mar, 11:47 (MEZ) – Legendäre Szene von "Unendlicher Spaß" ist online

Seit heute ist die legendäre Szene 20 online! Mit über einer Stunde Dauer unsere längste Szene bis jetzt. Sie ist über den Menüknopüf "Anhören" leicht zu finden (0820).

Eigentlich ist dies eher eine kleine, unspektakuläre Szene, in der James O. Incanenza, Hals Vater und der Regisseur der "tödlichen Unterhaltung" "Unendlicher Spaß" vorgestellt wird.

Zum absoluten Highlight des Hörspieles "unendliches spiel unendlicher spass" wird diese Szene, weil sie die legendäre Anmerkung 24 enthält: eine fast eine Stunde dauernde, hochkomödiantische Filmographie des Filmemachers James O. Incandenza, zugleich eine der Schlüsselstellen zum Verständnis des gesamten Romanes.

Die Regie bei der Sprachaufnahme der Fußnote hatte Thomas Leutzbach (siehe unten). Als Musik dazu hat Acid Pauli sozusagen ein einstündiges digitales "Schlagzeugsolo" beigesteuert.

Gelesen wird diese Anmerkung wie alle anderen vom Übersetzer Ulrich Blumenbach, der übrigens vor 6 Jahren auf der Leipziger Buchmesse den Preis für die beste Übersetzung gewann und morgen (Donnerstag 17.3.) um 12 Uhr ebendort bei der Vorstellung des Hörspielprojektes "unendliches spiel unendlicher spass" mit der WDR-Redakteurin Christina Hänsel und Andreas Ammer auf dem ARD-Stand auftreten wird.

Maschin nicht mehr kaputt!

15. Mar, 13:40 (MEZ) – Reparaturteam auf dem Weg

Bislang lief das hochtechnische Konstrukt "unendlicher spiel unendlicher spass erstaunlich stabil. Bis auf die Tatsache, dass auf wenigen Rechnern anscheinend der "hochladen"-Knopf nicht zu aktivieren ist, funktionierte alles. Bis Montag nacht. Plötzlich hatte sich unsere "Goldene Maschine" verschluckt und komponierte nicht mehr so variationsreich wie bisher … und dann war auch noch die Live-Cam ausgefallen.

Was sollen wir sagen? - Andreas Gerth hat sich ganz analog auf gemacht nach Düsseldorf, die Einstellungen an der "Goldenen Maschine" überprüft. Lösung des Problems: Jemand hatte offenbar die "Goldene Maschine" kurz ausgeschaltet. Jetzt geht es weiter

David Foster Wallace - das Feature

14. Mar, 18:29 (MEZ) –

Leider nicht zum download gibt es das Feature, das der WDR am Samstag gesendet hat.
http://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-kulturfeature/foster-wallace-100.html

Einen Bericht über das Projekt gibt es - inklusiv Interview mit Übersetzer Ulrich Blumenbach und Redakteurin Christiana Hänsel - zum Herunterladen hier:
http://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr3/wdr3-kultur-am-mittag/audio-multimediaprojekt-unendlicher-spass-102.html

Die ersten 4 Stunden "Unendliches Hörspiel" sind fertig

14. Mar, 02:24 (MEZ) – Neue "Anhören"-Seite Online

Nach einer Woche Arbeit rund um die Uhren hat unsere "Anhören"-Seite endlich eine Form gefunden, die das Navigieren durch die 189 Szenen des Romans möglich macht. Lukas Hartmann und Steffen Manekino basteln immer noch anm aussehen und der Funktionalität unserer Seite.

Endlich kann man sich alles bisher produzierte leicht anhören oder herunterladen:

Die ersten 5 Szenen hat ein erfahrener Sprecher eingelesen.

Bei Szene 6 beginnt unsere Crowd Reading Aktion … lustigerweise mit einer technisch eher bescheidenen Aufnahme … aber dann geht es dahin! In der Regel sind die Lesungen die uns erreichen von bestechender akustischer und artikulatorischer Qualität. Wir sind baff. Und wir freuen uns beim Arrangieren, Mixen und Anhören auf jede neue Stimme.

Die beiden Andreasse (Ammer & Gerth), die sich die Verhörspielung der Aufnahmen vorgenommen haben, haben jeder schon ein bisheriges Lieblingskapitel: Für Andreas Gerth sind es die Schaben in der Dusche von Szene 15; für Andreas Ammer die Raubzüge Gatelys (Szene 16).

Die anmerkungen

12. Mar, 12:19 (MEZ) – Erste Endnote Online

Eine der vielen Besonderheiten des Romans "Unendlicher Spass" sind die 388 Anmerkungen, mit denen der Roman versehen ist. Teilweise bestehen sie nur aus wenigen Worten; teilweise sind sie eigene Kurzgeschichten, die für das Verständnis des Romans unerläßlich sind. Sie bekommen im Hörspielprojekt "unendliches soiel" eine extra Behandlung: Sie wurden allesamt vom Übersetzer, Ulrich Blumenbach, eingelesen, der 6 Jahre an dem Roman gearbeitet hat. Für sie wurden extra Musiken komponiert und wir werden sie an den betreffenden Stellen in den Text hineinschneiden. Die erste Fußnote findet sich in Kapitel 2, Szene 6. sie ist nur wenige Sekunden lang und findet sich in der gerade hochgeladenen Hörspielfassung des Kapitels ca. bei Minute 24:30 … many more and much longer ones to come:

Andreas Ammer und Ulrich Blumenbach (mitte) mit Thomas Leutzbach, der bei der Lesung der Anmerkungen Regie geführt hat:

10. Mar, 19:54 (MEZ) –

Das erste ist das vierte Kapitel (Szene 8)

10. Mar, 19:53 (MEZ) – Ammer, Gerth, Gretschmann proudly present

Das erste im Internet produzierte Kapitel ist fertig und kann auf der "Anhören"-Seite heruntergeladen werden. Weil uns bei den vorangegangenen Szene immer noch die eine oder andere Seite gefehlt hat, ist das erste Kapitel, das online geht, das vierte (nur das erste wurde vorab von dem Schauspieler Louis Friedemann Thiele eingelesen): Die erste "Open Source" produzierte Hörspielszene handelt davon, wie Hal, die Hauptperson des Romans, ein angehender Tennisprofi von seinem älteren Bruder Orin, Footballspieler bei den Cardinals frühmorgens angerufen wird, während beider Bruder Mario, der körperbehinderte Jung-Filmemacher sich nebenan noch im Bett wälzt. Wir haben die beiden Lesungen, die das kurze, knapp 4 Minuten lange Kapitel ausmachen, auf die Musik arragiert, die die "Goldene Maschine" exakt zu dem Zeitpunkt komponierte, als das Kapitel eingelesen wurde. In den nächsten Tagen folgen jeweils neue Kapitel.

Die Arbeit mit den Stimmen (herausragend: fmair & Manuela Baldauf) und der Musik sieht dann so aus:

Goldene Maschine

10. Mar, 01:47 (MEZ) – Man gönnt sich ja sonst eher selten etwas Gold in der Musik.

Eine "Goldene Maschine", die 8000 Stunden Musik produzieren soll - gebaut hat die"Zwillingstürme der elektronischen Musik" Andreas Gerth. Zusammen mit Martin Gretschmann (Acid Pauli, Console) hat er sie zum Singen gebracht. Auch vergoldet hat Andreas sie eigenhändig und auf eigene Kosten. Niemand sollte dem WDR nachsagen können, daß er Künstlern goldene Instrumente finanziert. Und: Es gibt bereits User, die sich abends einfach mal die Musik ohne Text ein paar Stündchen anhören.

Die ersten Lesungen

9. Mar, 13:09 (MEZ) – ammer

Schon bevor das Projekt offiziell gestartet ist, sind gut 50 aufregende Lesungen bei uns eingegangen. Welche Freude! - Wir warten jetzt bis ein Kapitel fertig ist, um es zu arrangieren, und freizugeben. Kleine Probleme gibt es noch: Es gehen unerwarteterweise auch einige Sounddateien per mail ein … wie gliedern wir die ein? Wo steckt Seite 33? Bei uns ist sie noch nicht eingegangen und angezeigt wird sie auch nicht mehr. Warum erscheint auf manchen Windows-Rechnern der Livestream nicht? … Bis zum offiziellen Start (geplant am Montag) hoffen wir diese Anfangsprobleme gelöst zu haben. Bugs, Erfahrungen bitte berichten an: spass@unendlichesspiel.de

Unendlichkeit wir kommen!

8. Mar, 11:08 (MEZ) – Aufbau im Museum

Gestern wurde die "Goldene Maschine" an ihrem Platz im Foyer der Kustsammlung NRW K20 installiert. Sie komponiert, blinkt, überträgt die Musik hier die Webseite.
Man kann sie sogar nachts von draußen sehen.

… eine Beta-Version der Netzseite wurde freigeschaltet und die ersten Lesungen sind auch schon eingegangen.